Über mich


Meine Arbeitsweise

Die Materialien die ich zur Herstellung meiner Plastiken verwende, sind vor allem Ton und Beton.

Ich habe eine tonhaltige Masse entwickelt die nicht gebrannt werden muss, dennoch nach dem aushärten erstaunlich stabil ist.

In der Verarbeitung ist die Masse fein-schamottiertem Ton ähnlich, hat aber nach der Fertigstellung den Charakter von ungebranntem Ton. Für kleinere Objekte bevorzuge ich dieses Material. Größere Objekte die ich aus Beton herstelle werden zunächst aus Ton modeliert. Anschliesend wird eine Negativform aus Silikon und Gips - oder ausschließlich Gips - als  verlorene Form hergestellt.

Diese befülle ich in Schichtweise mit Beton und gieße sie schließlich aus. Je nach Größe des Objekts verfülle ich die Form auch direkt mit Beton.



Meine Motivation

Ich hatte schon immer das Bedürfnis Dinge  darzustellen. Dabei habe ich im Laufe der Jahre mit vielen Materialien experimentiert.

Seit ich mehr Zeit für die Werkstatt habe, habe ich eine Vorliebe für  dreidimensionnales modellieren von Skulpturen entwickelt. Das Hinzufügen sowie das Wegnehmen von Ton, sowie die Möglichkeiten mit Beton, der mich als Werkstoff herausfordert, haben mich fasziniert und wurden zur Passion. Es ist spannend herauszufinden was ein Werkstoff kann und wo seine Grenzen sind.

Und wie in allen Bereichen des künstlerischen arbeitens, braucht es Zeit, Ausdauer sowie handwerkliche Kenntnisse, bis die Ergebnisse den eigenen Vorstellungen entsprechen.